Petit Helouis



Stutfohlen, 16.06.2018, wird Schimmel

Fohlenprämie Pferdestammbuch SH/HH e.V. mit 8,0
Qualifiziert zum Landesfohlenchampionat Bad Segeberg 2018
1a Reservesiegerin Fohlenchampionat Bad Segebeger 2018

Schöner kann ein Stutfohlen nicht sein. Von der ersten Sekunde hat diese Prinzessin Austrahlung und Typ wie man es sich wünscht. Bewegungen die seines gleichen Suchen. Ein Schritt wie der andere immer Bergauf mit viel Takt, elastizität mit deutlicher Schwebephase.

Vater Numerus Clausus begeisterte schon als Fohlen er wurde Preisspitze bei der Auktion des Ponyforums.  Beim Dt. Fohlenchampionat in Lienen fiel Numerus Clausus erneut mit seinen überragenden Bewegungsqualitäten auf und wurde im Finale 4.ter. Gekört wurde er in Hessen und dort überstrahlte Numerus Clausus alle anderen, sehr sportlich aufgemacht, groß liniert und bestens konditioniert, beeindruckte er schon im Stand, bevor er seine riesig übersetzten Bewegungen ausspielte.

Trotz spektakulärem Gangvermögen blieb er immer gelassen und gut im Temperament. Neben der Rasse-Siegerschärpe erhielt er die Siegerschärpe des Verbandes als Gesamtsieger der Veranstaltung, des Weiteren erhielt er die  FN-Goldmedaille. Numerus Clausus erhielt die Traumnote 10,0 für den Trab. Die Richter kommentierten: Sie haben zuvor noch nie einen Hengst mit so einem Trab gesehen, so spektakulär und trotzdem immer gelassen, elastisch und getragen.
In allen anderen Benotungen bekam der zweijährige Dunkelfuchs die 9,0 und für den Schritt und den Galopp die 8,0. Auch unter dem Reiter brillierte Numerus Clausus; seinen ersten und einzigen Turniererstart in Deutschland gewann er auf Anhieb. Mittlerweile ist Numerus Clausus in Australien bei seiner Besitzerin.

Die zuchtbewährte Mutter Molenhorn´s Andrea brachte neben Numerus Clausus bereits zwei gekörte Söhne; De Camargo (2. Reservesieger) v. FS Don‘t Worry, FS Coolio (Reservesieger) v. Coronados-Boy sowie die St.Pr. St. Don’t Wait.

Molenhorn Wendy, Vollschwester zu der Mutter Molenhorn’s Andrea brachte weitere im Sport erfolgreiche Nachkommen, wie Le Bo (v. Coelenhage's Let's Be The Best) DRE L. Dem Mutterstamm entstammen weitere erfolgreiche Ponys, wie gekörte Hengste u.a. Gerlof (v. Orchard D’Avranche), Landois (v. Lord) DRE M, Mark B.S. (v. Orchard D’Avranches) DRE L, Boogie Woogie (v. Black Dancer) DRE M, Montblanc (v. Monte Christo) SPR L und Little Dream (v. Vita Nova’s Golden Boris) DRE L.

FS Numero Uno war Siegerhengst, Vizebundeschampion 3j., Bundeschampion 4j. HLP Pr. 8,31, aktuell siegreich in DPF A und L, siegreich in Qualifikation Bundeschampionat 5j. Dressurponys. Er stammt ab vom Doppelbundeschampion Noir de Luxe. Dieser geht zurück auf den Ausnahme Vererber Heidbergs Nancho Nova dieser konnte bis 2017 30 gekörte Söhne hervorbringen  (deckte ausschließlich im Natursprung) sowie zahlreiche Bundeschampionatsfinalisten, Prämienstuten und hoch erfolgreiche Sportponys.

Mutter Hailey ist die zweite Vollschwester von 3. Sie ist eine Typvolle Stute. Hier hat die Anpaarung zweier Elitehengste zum Erfolg geführt. Ihr Vater Elitehengst Monte Christo in Verbindung mit dem Elitehengst Hattrick. Hailey Hope zeigt viel Mut und Vermögen am Sprung, aber auch mit guten Grundgangarten ist sie ein vielseitig veranlagtes Pony! 4 J. konnte sie sich gleich bei ihrem ersten Start in einer Springpony A** gegen rutinerte Bundeschampionatsteilnehmer durchsetzten und platzierte sich als jüngstes Pony an 3.ter Stelle. Nach einer Verletzungspause und einem Fohlen war sie von 2014 bis 2016 wieder auf Turnieren unterwegs und platzierte sich mehrfach in Stilspringen E-A. Ihr bisher einziges Fohlen "Petit Hermine" konnte 2016 ihre SLP mit dem Titel "Leistungsstute" absolvieren.

Ihr Vater Monte Christo war seinerzeits Siegerhengst der Körung in Schleswig-Holstein, HLP-Reservesieger sowie Pony Cup Sieger 2002. Er ist Vater von 10 gekörten Hengsten, Schierensees Micky Blue Eye (Bronze beim Bundeschampionat der Vielseitigkeitsponys 2008), Madison B (Springsieger Körung 2007), Prämiehengst Petit Magic Colour sowie Petit Marc Aurel u.v.m.

Monte Christo ist Sohn des The Breas My Mobility. Mobility avancierte in Schleswig-Holstein zum Rasse-Siegerhengst. Aus seinen ersten Hengstjahrgängen stellte er fünf gekörte Söhne, darunter die drei Siegerhengste Eiluns Monopoly, Montgomery und Monte Christo. Der gekörte Montelino N gewann 2008 Silber beim Bundeschampionat der fünfjährigen Springponys. Die Tochter Lissy wurde 2004 Siegerstute der Elitestutenschau in Padenstedt und stellte 2007 das Reservesiegerhengstfohlen (v. Prince Perfect) auf dem Fohlenchampionat in Bad Segeberg. Mittlerweile ist diese ausnahme Stute Mutter von 4 gekörten Söhnen u.a. Siegerhengst und Vize-bundeschampion Steendieks Champ of Glory. Eine weitere Tochter absolvierte ihre Stutenleistungsprüfung mit der Traumnote 9,6. Auch der Sieger des Schleswig-Holstein-Schaufensters stammt von The Braes My Mobility ab, ebenso die Dressurchampionesse der sechsjährigen Dressurponys in Schleswig-Holstein 2005,
Celina.




Abstammung:

Siegerhengst Numerus Clausus FS Numero Uno
Molenhorn´s Andrea
St. Pr. St. Petit Hailey Hope EH Monte Christo
Verb. Pr. Hope and Glory